Sample Your Kitchen | Sound Design Lernen | Videokurs


Sample Your Kitchen!
Kreatives Sound Design lernen mit Drum Sounds aus deiner Küche


chevron-down
  • check
    Recording & Sound Design-Praxis
  • check
    Über 3,5 Stunden in Full HD
  • check
    Überall online abrufbar

Hier bekommst du Zugang zu allen 15 Kapiteln:

Sound Design lernen von Paul Marx
Finde einen neuen, kreativen Umgang mit Audioeffekten!

Paul Marx gestaltet seit über zehn Jahren Sounds für Drums, Synthesizer und andere Instrumente. Als Dozent für Sound Design vermittelt er alle wichtigen Grundlagen zu Sampling und Recording, erklärt den Umgang mit Audioeffekten und zeigt, wie man Samples verbiegt und formt. In seiner YouTube-Serie „Ein Beat aus...“ begeisterte Paul bereits über 35.000 Menschen mit seinen Sound Design Ideen. Hierbei entstanden ganze Ensembles aus einfachen Gegenständen wie einem Handtuch, einem Lichtschalter, Duct Tape oder Brokkoli. Er vermittelt sein Wissen einfach und verständlich, motiviert zum Mitmachen und gibt in seinen Videos und Kursen viele inspirierende Ideen mit.

Du lernst eigene Drum Samples zu produzieren!

Sound Design mit Nuendo

Als Grundlage hierfür recorden wir spannende Geräusche aus deiner Küche: Das Schneiden mit dem Brotmesser, das Zerbeißen von Äpfeln oder das Schütteln von Reis in der Müslischüssel. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Lerne, die Samples in Cubase so zu bearbeiten, dass sie zu erstklassigen Drumsamples werden. Durch den kreativen Einsatz von Layering, Pitching, Envelope-Shaping, Filtern und vielen anderen Audioeffekten entstehen deine ganz persönlichen Sounds. So wird aus einem Kartoffelsack eine Kickdrum, aus einem Apfel eine Snare, aus Paprika ein Bongo-Sound oder aus einer Wasserflasche Shakers.

Mit diesem Videokurs entsteht dein ganz persönliches Sample-Set. Du wirst viele neue Verwendungsmöglichkeiten von Audioeffekten kennenlernen und ein grundlegendes Verständnis für Sound Design entwickeln. So kannst du in der Praxis Sound Design lernen.

Dieser Kurs bietet dir:

check-circle-o

Recording Know-How

Lerne, wie du in- und outdoor qualitativ hochwertige Aufnahmen bekommst.

check-circle-o

Einen einfachen Einstieg ins Sound Design

Du bekommst viele praktische Techniken für nahezu unbegrenzte Möglichkeiten in der Audiogestaltung.

check-circle-o

Jede Menge eigene Drum Samples

Deine eigenen Drum Samples geben deinen zukünftigen Songs deinen persönlichen Signature-Sound!

check-circle-o

Praktisches Wissen über Audioeffekte

Lerne verschiedene Effekte kennen, die du in Zukunft in Sound Design und Mixing verwenden kannst.

check-circle-o

30 Drum Samples von Paul Marx

Alle Sounds, die in diesem Kurs gestaltet wurden, bekommst du für deine Produktionen mit zum Download!

check-circle-o

Über 3,5 Stunden Videokurs

In Full HD und überall online abrufbar.


Der Sound Design Workshop
Lerne Sampling direkt in der Praxis!

Sound Design Workshop

Dieser Videokurs entstand aus einem Seminar zum Drum Sound Design. Mit diesem Workshop war Paul Marx beispielsweise 2017 Dozent auf dem Medienforum an der Hochschule Mittweida.

Die Methoden und Techniken des Kurses werden einfach und verständlich erklärt. In vielen Praxisbeispielen wird das Vorgehen in Cubase Schritt für Schritt gezeigt.

Die Bestellung erfolgt über Digistore24.com

​Einblick in den Inhalt

Kapitel 1: Einleitung

Herzlich Willkommen im Videokurs "Sample Your Kitchen". In diesem Einleitungsvideo erfährst du, was dich im Kurs erwartet. Wir werden eigene Drum Samples aus verschiedenen Küchengeräten, Obst und Gemüse sounddesignen. Am Ende dieses Videokurses hast du dein ganz persönliches Drumkit!

Kapitel 2: Aufnahmetechnik

Bevor wir mit dem Aufnehmen der Samples starten, sprechen wir kurz über die Aufnahmetechnik. Deine Aufnahmen sollen in bestmöglicher Qualität recordet werden, damit wir die Samples im Nachhinein so sauber wie möglich weiter bearbeiten können. Hierfür spielt die Raumakustik, dein Mikrofon und dessen Aufhängung sowie die Aufnahmeeinrichtung in deiner DAW eine wichtige Rolle.

Kapitel 3: Samplequellen

Welche Gegenstände erzeugen welche Sounds? Hierfür habe ich ein Schema entwickelt, um Gegenstände und Bewegungen nach zwei verschiedenen Parametern zu kategorisieren. In diesem Kapitel lernst du an vielen praktischen Beispielen, wie du Sounds für bestimmte Drumsamples erzeugen kannst. Dafür vergleichen wir Alltagsgeräusche, wie beispielsweise das Klopfen auf einen Topf, mit Drumsamples, beispielsweise einer Triangel.

Kapitel 4: Auswahl der Quellen

Nun bereiten wir uns auf das Sampling vor. Die Quellen für unsere Sounds suchen wir in diesem Kurs in der Küche. Schau dich um, welche Küchengeräte, welches Besteck, welche Nahrungsmittel und welche Möbel vielleicht spannende Geräusche von sich geben könnten. Diese tragen wir zusammen, um sie im nachfolgenden Praxiskapitel ausführlich abzusamplen.

Kapitel 5: Sampling Praxis

Jetzt geht's in die vollen. Nimm dir eine halbe Stunde Zeit, um viele Sounds aus jeder der vier Kategorien zu erzeugen. Kombiniere hierbei deine Samplequellen auch miteinander und experimentiere. Vorsicht beim Aufnahmepegel. Bei verschiedenen Geräuschen können sehr unterschiedliche Pegel entstehen. Hier lohnt es sich, ab und zu nachzuregeln.

Kapitel 6: Sample Cutting

Nun geht es um die Auswahl der spannendsten Sounds. Ich zeige dir eine Methode, mit der du bereits beim einmaligen Durchgehen deiner Aufnahme die besten Samples findest und direkt kategorisieren kannst. Auf diese Weise legst du deine Quellsamples geordnet ab und findest später im Sound Design einfach und schnell die richtigen Sounds.

Kapitel 7: Kickdrum Theorie

Los geht's mit den Kickdrums. In diesem Kapitel schauen wir uns das Wasserfalldiagramm und das Frequenzspektrum von Kickdrums näher an. Sowohl tiefe Trapkicks als auch akustische Kickdrums und Vinyl Hiphop Kicks. Es gibt Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Sound Design, die du in diesem Kapitel verstehen lernst.

Kapitel 8: Kick Sound Design

Jetzt geht's in die Praxis. Wir nutzen Quellsamples aus unserer Aufnahme, um eigene Kickdrums zu gestalten. Hierbei gibt es jede Menge Techniken, um die einzelnen Bestandteile einer Kickdrum zu formen. So bekommst du einen fetten Kickdrumsound, der sich auch in dichten Produktionen durchsetzen kann. Wir arbeiten mit Multiband Envelope Shapern, Audio Warping, Dynamischen Equalizern und anderen spannenden Effekten.

Kapitel 9: Snare Theorie

Weiter geht es mit den Snares. Hierbei sind alle Samples gemeint, die in Drumgrooves an Stelle einer Snare stehen können. Claps und Rimshots zählen hier also beispielsweise auch dazu. In diesem Kapitel lernst du, wie sich ein solcher Sound zusammensetzt und worauf wir im Sound Design achten sollten.

Kapitel 10: Snare Sound Design

In der Praxis lassen sich im Snare Sound Design viele Samples nutzen, um verschiedene Arten von Snares zu formen. Wir arbeiten hier mit Multiband Envelope Shapern, Multiband Distorsion Effekten, Röhrenkompressoren und vielen anderen Effekten, die uns einen krachenden Snaresound liefern können.

Kapitel 11: Hihat Theorie

Hier geht es nicht nur um Hihats, sondern alle Arten von Becken und hoher Percussion, die die schnelleren Rhythmussektionen bereichern. Wir schauen uns an, wie offene und geschlossene Hihats aufgebaut sind, was ein Crashbecken ausmacht und wie sich ein Shaker von diesen Sounds unterscheidet. Das liefert uns sogar die Basis, später flächige Sounds zu gestalten.

Kapitel 12: Hihat Sound Design

In der Praxis gestalten wir nun eigene Hihats. Gerade hier geben uns leichte Variationen des gleichen Samples die Möglichkeit, mehr Abwechslung in Hihat Grooves zu bringen. Es entstehen eigene Sounds für geschlossene und offene Hihats, Shakers und ein Cymbalsound. 

Kapitel 13: Percussion Theorie

In den letzten Kapiteln geht es um Toms und verschiedene Arten von Percussion. Wir sehen uns den Aufbau verschiedener Sounds im Wasserfalldiagramm und Frequenzspektrum an. Das liefert uns alles nötige Wissen, um selbst solche Sounds umzusetzen. Durch Percussionsounds werden Drumgrooves noch individueller und bekommen ein Hinhör-Element. Das können wir im Sound Design verstärken.

Kapitel 14: Perc Sound Design

Jetzt geht's um Kreativität. Bei Percussionsounds lässt sich viel experimentieren, um Hinhör-Effekte zu erzeugen. Wir gestalten eigene Tom-Samples, einen Triangel-Sound und einige weitere Percussionelemente. Damit ist unsere Drum Sample Sammlung komplett.

Kapitel 15: Verabschiedung

Das Drumkit ist fertig. Nun können wir uns die Sounds in den Sampler unserer Wahl laden und die Grooves aus unseren eigenen Küchengeräten bewundern. Und hier geht der Spaß erst richtig los, denn die Samples lassen sich nun layern. Unsere Samplegestaltung ist allerdings beendet. Ich wünsche dir viel Freude dabei, in Zukunft deine eigenen Drum Samples zu gestalten und selbst zu verwenden!

Sound Design Lernen

14 Tage Geld-zurück-Garantie

In diesem Videokurs teile ich mein Sound Design Wissen, das ich mir über viele Jahre angeeignet habe. Ich biete diesen Kurs an, weil ich von seiner Qualität und seinem Mehrwert wirklich überzeugt bin. Und ich möchte auch dir die Möglichkeit geben, dich selbst von diesem Kurs zu überzeugen. Du bekommst zwei ganze Wochen Zeit, diesen Kurs auszuprobieren. Wenn du in dieser Zeit nicht davon überzeugt bist, dass dir dieser Videokurs hilft und dir viele Sound Design Techniken vermittelt, dann schreib mir einfach eine Email und ich werde dir dein Geld zurückzahlen. Du kannst diesen Kurs also in Ruhe und ohne Risiko ausprobieren.

Werde selbst zum Sound Designer!