Wie kann ich das Mixing vorbereiten?

Im Mixing Kapitel werden wir den Sound unseres Songs optimieren. Es soll ein dynamischer und ausgeglichener Sound entstehen. Dafür werden wir die Spuren des Songs optimieren: In ihrer Dynamik, ihrem Frequenzspektrum und ihrem Raumklang.

Mixing wird häufig als rein technischer Prozess missverstanden, ist in der Praxis aber viel mehr: Zum Mixing gehört viel Kreativität. Natürlich benötigen wir ein gewisses technisches Verständnis der Effekte. Aber unsere künstlerische Kreativität entscheidet letztendlich, ob der Song gut klingt.

Mixing vorbereiten

In diesem Video werden wir unser Projekt auf das Mixing vorbereiten. Dafür lade ich das Beat-Projekt in Cubase Elements und exportiere alle Spuren einzeln.

Vorsicht: Cubase unterstützt ab Version 9 keine 32-Bit Plugins mehr. Deshalb rate ich dir, falls du geupgraded hast, deine frühere Version installiert zu lassen. Dadurch kannst du alte Projekte weiterhin ohne Probleme öffnen.

Vor dem Export entferne ich alle Effekte aus dem Mixer. Die Pegel stehen alle bei 0.0 dB und das Panning auf Center. Nur im Ausgangskanal lasse ich den Brickwall Limiter stehen, um ganz sicher zu gehen, dass beim Export nichts übersteuert.

Im Video findest du noch einige Tripps zum Optimieren deines Mixing-Projektes.